Tabelle aller bekannten Luftschutzanlagen

in Osnabrück und Umgebung

 

Luftschutzmaßnahmen in Osnabrück zu Kriegsbeginn / hier ein LS-Keller gegenüber vom Hotel Germania / Quelle: Harms

 

Zurück zum Artikelinhaltsverzeichnis

Zurück zum Eingangsbereich

- Es gibt viele unterschiedliche Angabequellen über die Luftschutzanlagen Osnabrücks. Hier wird nie ein allgemein gültiges Gesamtergebnis erstellt werden können. Dafür ist die Bandbreite der Anlagen der behandelten Gebiete einfach zu groß und die Quellenlage zu unterschiedlich. In verschiedenen Quellen werden Anlagen mehrfach doppelt aufgeführt, haben untereinander andere Bezeichnungen oder werden gar nicht erst erwähnt. Wir versuchen, mit der Zeit dem Ziel jedoch dahingehend nahe zu kommen, indem wir hier einen zumindest annähernd authentischen Bestand aufführen.

Seite 1 / Seite 2 / Seite 3 / Seite 4 / Seite 5

- Die laufende Nummer des Objektes.

- Welche heutige Bebauung, Gebietsbezeichnung befindet sich am Objektstandort ?

- Welche Ursprungsbebauung, Gebietsbezeichnung befand sich am Objektstandort ?

- Wie heißt der heutige Straßenname am Objekt ?

- Wie hieß der Straßenname am Objekt zum Zeitpunkt von dessen Erbauung ?

- Um was für ein Objekt handelt es sich ?

- In welcher Bauwelle, welchem Baujahr, mit wievielen Plätzen, wievielen Ebenen, mit welchen Maßen, Baudetails, Nutzraum, mit welcher Bewehrung und Kosten wurde das Objekt erbaut ?

- Um was für eine Luftschutzanlagenart handelt es sich ?

- Was für ein Bauherr errichtete das Objekt ?

- Für welchen Zweck wurde das Objekt gebaut ?

- War das Objekt zum Zeitpunkt der Fertigstellung nicht bombensicher ?

- War das Objekt zum Zeitpunkt der Fertigstellung bombensicher ?

- Ist das Objekt vorhanden ?

- Wenn ja, in welcher Form ist das Objekt vorhanden ?

- Ist das Objekt entfernt worden ?

- Wie wird das Objekt, falls es noch vorhanden ist, heute genutzt ?

- Was befindet sich heute am Standort des Objektes, sollte es entfernt worden sein ?

- Wie wird der Standort heute genutzt, sollte das Objekt entfernt worden sein ?

- Folgende Beschreibungen sind nicht vollständig, Sie stellen den Stand der Informationslage und Recherche dar.

"

"

"

"

Vororte Osnabrücks und der Umkreis

- Ortschaften in loser Reihenfolge -

?

Um Osnabrück, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand A (für Osnabrück), Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Um Osnabrück, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand B (für Osnabrück), Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Um Osnabrück, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand C (für Osnabrück), Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Um Osnabrück, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand D (für Osnabrück), Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Um Osnabrück, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand E (für Osnabrück), Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Um Osnabrück, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand F (für Osnabrück), Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Um Osnabrück, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand G (für Osnabrück), Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
602.

KB Luftwaffe

zugehörig zum Einsatzhafen Hesepe ?

NBS
V
unter Wasser
603.
KB / Röhre
NBS
V
ungenutzt, vermüllt
604.
Behelfsstollen
NBS
V
ungenutzt
605.
Luftschutzkeller
NBS
Juni 2006 ABG E
mit Hotelgebäude im Juni 2006 abgerissen, Geländeumnutzung
Bissendorf, Königsberger Straße 9, Schutzraum
Schutzraum
NBS
V

vormals Zivilschutz

unbekannt

?
Bissendorf-Nemden, Flakstellung ? Verbunkerungen ? Straßen mit Namen: "Am Bunker", "Zum Brandteich"* und "Am Trafo" noch heute im Ortskern von Nemden existent *also Feuerlöschteich ?
unbekannt
unbekannt
unbekannt
unbekannt
606.
ERD
NBS
V
teilweise verschüttet
607.

Natbergen / Stockumer Mark, an der Bahnstrecke, Natberger Weg 22, auf Bauerngehöftgrundstück, kleiner Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
wohl Lagerraum
608.
D
NBS
V
neben Spielplatz, gut erhalten, größtenteils zugemauert, ungenutzt
609.

Melle, altes Fabrikgelände, Splitterschutzzelle, Fabrikat Klöckner

Klöckner-Stahlwerk Osnabrück / gefertigt im Zementwerk Piesberg / große Bauform / 40 cm Wandstärke / RL 3-43/31

Splitterschutzzelle altes Fabrikgelände in Melle

EMS Werkluftschutz
NBS
V
Privateigentum
610.

Melle, altes Fabrikgelände, Behelfsluftschutzstollen

Behelfsstollen altes Fabrikgelände in Melle

1 Ebene

Behelfsstollen Werkluftschutz
NBS
V
verschüttet
611.

Melle, am / im Meller Berg, genauer Standort unbekannt, Luftschutzstollen, Eingang (Eingänge...) eventuell "Am Kleft" oder „An der Berglust“

1 Ebene

Luftschutzstollen Selbstschutz
wohl BS
V Eingang (Eingänge...) wohl verschüttet
ungenutzt, eventuell von Fledermäusen bevölkert, Verfüllung von BIMA geplant
Melle, Grönenberger Straße 41, Schule (zunächst Oberschule, heute Gymnasium Melle), Schutzraum
Schutzraum
NBS
V

vormals Zivilschutz

teilweise Lagerraum des Gymnasiums

Melle, Sondermühlener Straße 4, Schutzraum
Schutzraum
NBS
V

vormals Zivilschutz

unbekannt

612.

Hollage bei Wallenhorst, kleiner betonierter Deckungsgraben, Wände aus Mauerwerk

Kleiner betonierter Deckungsgraben Hollage

circa 20 Plätze 1 Ebene

D
NBS
wohl im April 2007 ABG E
Gartenfläche
613.

Hollage bei Wallenhorst, kleiner Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
ungenutzt
614.

Hollage bei Wallenhorst, Nasse Heide / Pyer Kirchweg, auf Weide, kleiner Erdbunker, aus Naturstein, wohl nie genutzt

Erdbunker Hollage / wohl nie genutzt

1 Ebene

ERD / wohl nicht genutzt
NBS
V
ungenutzt, verfallen
615.

Hollage bei Wallenhorst, Dörnter Weg, Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
ungenutzt
616.
ERD
NBS
V
zugemauert
617.

Schledehausen, Eiskeller Schledehausen, modifiziert zu Behelfsluftschutzstollen, Eingangsbereich aus Naturstein

1 Ebene

Behelfsstollen
NBS
V
Fledermausquartier
618.

Bei Schledehausen, genauer Standort unbekannt, an Gehöft, Erdbunker, Eingangsbauwerk aus rötlichem Backstein-Mauerwerk

1 Ebene

ERD
NBS
V
Lagerraum
619.

Gehöft bei Üffeln, eckiger Kleinbunker

1 Ebene

KB
NBS
V
ungenutzt
620.
Behelfsstollen
NBS
V
Fledermausquartier
?
Bad Laer, am Blomberg, Flakstellung, Verbunkerungen ?

FL / KB Luftwaffe

NBS
GES ABG E nach Hinweisen wenige Reste V
Weide
621.

Wulften 1, genauer Standort unbekannt, Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
unbekannt
622.

Wulften 2, genauer Standort unbekannt, Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
unbekannt
623.

Wulften 3, genauer Standort unbekannt, Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
unbekannt
624.

Wulften 4, genauer Standort unbekannt, Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
unbekannt
625.

Wulften, Flakstellung, mindestens 2 Geschützbettungen, auf Anhöhe, in Richtung Ostercappeln an der Ostercappelner Straße, Verbunkerungen

Mindestens ein externer Kleinbunker nahe der Stellung

Nach Hinweisen mindestens ein Ringstand im Umkreis der Stellung in einem Waldstück

 

KB's Luftwaffe
NBS
unbekannt, externer Kleinbunker E, Verbleib Ringstand unklar
unbekannt
626.
D
NBS
V
ungenutzt, zugemauert
627.

Fürstenau, Eiskeller Fürstenauer Schloß, modifiziert für LS-Zwecke

1 Ebene

Behelfsbunker
NBS
V
ungenutzt
628.
LSTR K
NBS
V R
Ruine, ungenutzt
629.

Jeggen, kleiner Rundbunker 2

Weiterer kleiner Rundbunker in Jeggen

1 Ebene

LSTR K
NBS
V
zugewachsen, ungenutzt
630.
KB
NBS
V
ungenutzt, im Juli 2015 versiegelt
631.

Jeggen, eckiger Kleinbunker, bauartähnlich zum vorherigen Objekt, in Nähe zum vorherigen Objekt, Standort unbekannt

1 Ebene

KB
NBS
ABG E
unbekannt
632.
KB
NBS
V
ungenutzt
633.

Seeste, privater eckiger Kleinbunker, aus Bruchstein gemauert

Kleinbunker Seeste

circa 20 Plätze 1 Ebene

Weitere Objekte in Seeste (Flaktürme) weiter unten

KB
NBS
V
ungenutzt, verwittert
?
Belm, Höhe heutiger Zubringer A 33, nicht fertig gestelltes Munitionslager ?
Mehrere Munitionsbunker ?
NBS
Fundamente und Mauern V
ungenutzt
634.

Belm, nahe Funkturm (etwa 100 Meter entfernt), kleiner Erdbunker

1 Ebene

Hinweis bezüglich des Objektes: "Ein Erdbunker nahe Funkturm Belm (100m entfernt) / (Raum noch vorhanden), Eingang durch Zerstörung des Splitterschutzes (gemauert) verschüttet (nicht Euer Kellerraum mit den Fliesen!)."

Nachtrag: "Die Anlage befindet sich im Umkreis von ca. 20 Metern um die Koordinaten 52°17'44.44“N und 8° 6'16.14“E."

ERD
NBS
Innenraum V Eingang durch Zerstörung des Splitterschutzes (gemauert) verschüttet
unbekannt
635.
Behelfsstollen eventuell Reichsbahn
NBS
Tunnel V Verbunkerungen E
ungenutzt
636.
Behelfsstollen eventuell Reichsbahn
NBS
Tunnel V Behelfs-Verbunkerungen E
ungenutzt
637.

Bereich Belm, weitere für den Luftschutz modifizierte Unterführung, Behelfsluftschutzstollen

1 Ebene

Behelfsstollen eventuell Reichsbahn
NBS
unbekannt
unbekannt
?
Belm, Astruper Weg Ecke Schloßstraße, (schwere) Flakstellung ?
FL / B / KB ? Luftwaffe
NBS
E
wohl Wiese
638.
ERD
NBS
V
teilweise vermüllt
639.
D
NBS
V
versiegelt mit Findling
?
Belm, Heideweg Höhe Abzweigung Richtstättenweg, kleiner Bunker mit Notausstieg ?
Bunker ?
NBS
V ?
unbekannt
640.
D
NBS
V
teilweise zugeschüttet
?
Belm, hinter "Am Schinkelberg 8", kleiner Bunker mit Notausstieg ?, sehr wahrscheinlich ist vorheriges Objekt gemeint
Bunker ?
NBS
V ?
unbekannt
641.
ERD
NBS
V
Lagerraum
642.
Behelfsstollen
NBS
V
versiegelt, Fledermausquartier
643.
Behelfsstollen
NBS
V
versiegelt, Fledermausquartier
644.
Behelfsstollen
NBS ?
V
teilweise zugemauert, versiegelt, Fledermausquartier
345.

Bei Belm, an der Bahnstrecke Osnabrück-Bremen, Erdbunker, Eingangsbauwerk fast identisch wie Belm, Heideweg (nur betoniert statt gemauert)

1 Ebene

Erdbunker
NBS
V
ungenutzt, umliegendes Gelände mittlerweile großflächig gerodet
646.

Nordhausen, südlich Ostercappeln, Schledehauser Straße, privater Kleinbunker

1 Ebene

KB
NBS
V
ungenutzt, versiegelt
647.

Schwagstorf, nördlich Ostercappeln, Splitterschutzstand aus Naturstein, überschüttet

1 Ebene

Unterstand
NBS
V
Lagerraum
?
Bei Ostercappeln, auf dem Kamm des Wiehengebirges, verbunkerte Zisterne und verbunkerte Fundamente anliegend ?
Verbunkerungen ?
NBS
Reste V
ungenutzt
648.

Südlich Venne, Borgwedde, Borgwedder Straße, Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
ungenutzt, zugeschüttet
649.
D
NBS
V
ungenutzt, Privatgrundstück
650.

Sutthausen, betonierter Deckungsgraben 2

1 Ebene

D
NBS
unbekannt
unbekannt
651.
D Reichsbahn ?
NBS
V
freigelegt, ungenutzt
652.

Oesede, Borgloher Straße / Limberg, betonierter Deckungsgraben, Röhre, im Fels, eventuell auch Behelfsluftschutzstollen

1 Ebene

D / Behelfsstollen
NBS
V
verschlossen, Fledermausquartier
653.

Oesede, genauer Standort unbekannt, kleiner Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
sehr gut erhalten, Lagerraum
654.

Oesede, genauer Standort unbekannt, betonierter Deckungsgraben, teilweise gemauert

1 Ebene

D
NBS
V
unbekannt, Notausstieg erkennbar
655.
D
NBS
V
ungenutzt
656.
ERD
NBS
V
ungenutzt
657.

Bei Ohrbeck, Gebiet ehemaliges "AZ", eckiger Kleinbunker, größtenteils unter Erdgleiche

1 Ebene

KB
NBS
V
ungenutzt
558.

Bei Ohrbeck, Gebiet ehemaliges "AZ", eckiger Kleinbunker

1 Ebene

KB
NBS
GES Trümmer V
ungenutzt
559.

Bei Ohrbeck, Behelfsluftschutzstollen Am Steinbrink / Mitte, Gebiet ehemaliges Lager HÜGGEL 2, Hüggel, teilweise unter der Straße

1 Ebene

Behelfsstollen wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
V teilverschüttet
ungenutzt
660.
Behelfsstollen wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
V
verfüllt, versiegelt
661.
ERD wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
V
ungenutzt
662.
Luftschutzkeller Werkluftschutz
NBS
V
Keller
663.

Verbunkerung wahrscheinlich Wehrmacht

NBS
V
ungenutzt, vermüllt
664.
D wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
V
Brachgelände, ungenutzt, vermüllt, mindestens ein Eingang wohl Anfang 2008 verfüllt
665.
D wahrscheinlich Wehrmacht
wohl (nachträglich) BS
V
Brachgelände, ungenutzt, teilweise verschüttet, Innenwände teilweise zerstört
666.
Bei Hasbergen, im Gebiet Hüggel, mindestens 3 weitere Bunker unbekannter Bauart und mit unbekanntem Zweck
KB's wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
alle GES Trümmer V
Brachgelände
667.

Bei Hasbergen, kleiner Erdbunker "Im Grund", durch Anwohner erbaut

Erdbunker "Im Grund" Hasbergen

circa 5 Plätze 1 Ebene

ERD
NBS
V
Lagerraum ?
668.

Bei Hasbergen, Tecklenburger Straße in Nähe des Freibades, kleiner Erdbunker und mehrere betonierte Fundamentreste eines ehemaligen Barackenlagers

Erdbunker und mehrere Fundamentreste Tecklenburger Straße bei Hasbergen

1 Ebene

ERD
NBS
V
ungenutzt
669.
Verbunkerung
NBS
V
ungenutzt, verfüllt
670.

Am Bahnhof Hasbergen, eckiger Kleinbunker, eventuell kleiner Hangstollen

1 Ebene

KB wohl Reichsbahn
NBS
V
unbekannt
671.
KB Reichsbahn
NBS
V
ungenutzt
672.
KB Reichsbahn
NBS
V
ungenutzt, vermüllt
673.
EMS / produziert für Reichsbahn
NBS
V am ursprünglichen Standort vormals umgekippt

vormals ungenutzt, Privatgrundstück

Umbettung nach Wilhelmshaven zum LS-Turmgrundstück Norderneystraße erfolgte im September 2015, Bunker-Dauerausstellung, historisches Relikt - heute Privateigentum -

674.
D / Fertigbetonteile
NBS
V
ungenutzt, Baum durch Notausstieg gewachsen, Wurzeln im Deckungsgrabenende
675.
D / Decke in Tonnenform
NBS
V
Lagerraum
676.
Luftschutzstollen
BS
V
ungenutzt
677.
Behelfsstollen
NBS
V
verschüttet
678.

Nettetal, Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
wohl ungenutzt
?

Nettetal, gemauerter Eingang am Fußweg Forellenzucht Richtung Knollmeyers Mühle, linksseitig etwa 100 Meter vom Fußweg hoch am Hügel gelegen, Behelfsluftschutzstollen ?

Hinweis bezüglich des Objektes: "Ein verdächtiges Objekt (Aussehen wie Eingang eines Stollens - gemauert) im Nettetal am Fußweg Forellenzucht Richtung Knollmeyers Mühle - linksseitig etwa 100m vom Fußweg hoch am Hügel gelegen. Genauer Standort / Entfernung von der Forellenzucht ist mir nicht mehr geläufig."

Behelfsstollen ?
NBS
V
ungenutzt
?
Nettetal / Ostenort, genauer Standort unbekannt, Bunker, Munitionsbunker ?
KB ? Wehrmacht ?
unbekannt
unbekannt
unbekannt
679.

Ostenort, Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
unbekannt
680.

Powe, eckiger Kleinbunker, genauer Standort unbekannt

1 Ebene

KB
NBS
V
ungenutzt
681.
ERD
NBS
V
ungenutzt, unter Wasser
682.

Rubbenbruchsee, Atter, betonierter Deckungsgraben

Betonierter Deckungsgraben Rubbenbruchsee, Atter

1 Ebene

D
NBS
V R Decke abgetragen und verschüttet
ungenutzt, verschüttet, Brachgelände
683.

An der B 68, Penter Knapp Richtung Bramsche, Beobachtungsstand, Kleinbunker, geklinkert

1 Ebene

B / KB
NBS
Anfang 2006 E
wegen Straßenverbreiterung, breitere Straßenfläche
684.

Bad Iburg, Ortseingang, beim griechischen Restaurant "Zeus", Splitterschutzzelle, Fabrikat Klöckner, mit verstärkter Kuppel

Klöckner-Stahlwerk Osnabrück / gefertigt im Zementwerk Piesberg / große Bauform / 40 cm Wandstärke / RL 3-43/31

Splitterschutzzelle Ortseingang Bad Iburg

EMS
NBS
V
nachträglich weiss angemalt, ungenutzt, Verfall schreitet fort
685.
Luftschutzstollen Selbstschutz
BS
V
verschlossen
686.
Bad Iburg, Am Kreuzbrink, Flakstellung
FL / B / KB Luftwaffe
NBS
GES R V
eingeebnet, überschüttet
687.

Bad Iburg, bei "Grillmaster", Bunker

1 Ebene

Bunker ? / Luftschutzstollen ?
NBS ? / BS ?
Treppe bis in 1960er Jahre V danach versiegelt, Anlage wohl V
unbekannt
?
Bei Bad Iburg, "Funksendezentrale 278 Münster-Handorf", Verbunkerungen ?
Verbunkerungen ? Wehrmacht
unbekannt
Gebäude vorhanden
unbekannt
688.

Bei Bad Iburg, Erdbunker an der Grundschule in Ostenfelde

1 Ebene

ERD
NBS
1950er Jahre E
unbekannt
689.
D
NBS
V
wohl ungenutzt
Lienen, Schulstraße, Schule, Schutzraum
Schutzraum
NBS
V

vormals Zivilschutz

unbekannt

690.

Lienen, Behelfsluftschutzstollen

Behelfsstollen Lienen

1 Ebene

Behelfsstollen
NBS
V
ungenutzt
691.

Lienen, Luftschutzstollen

LS-Stollen Lienen

1 Ebene

Luftschutzstollen
BS ?
V
ungenutzt, versiegelt, Fledermausquartier
692.

Sentrup, am Hermannsweg, Behelfsluftschutzstollen

Behelfsstollen Sentrup

Baujahr 1944 (im Sommer) 1 Ebene

Behelfsstollen
NBS
V
ungenutzt
693.

Holperdorp, Luftschutzstollen

LS-Stollen Holperdorp

1 Ebene

Luftschutzstollen
BS ?
V
ungenutzt, versiegelt, Fledermausquartier
694.
Holperdorp / Sudenfeld, Flakstellung, Verbunkerungen, mindestens ein Flakturm, Holzturm

FL / KB Luftwaffe

NBS
ABG E Reste V
Fundament des Flakturmes vorhanden
695.
D Reichsbahn
NBS
teilweise V
Röhre abgetragen, ungenutzt

Ostercappeln, genauer Standort unbekannt, Erdbunker 1

1 Ebene

ERD
NBS
V
unbekannt
 

Ostercappeln, genauer Standort unbekannt, Erdbunker 2

1 Ebene

ERD
NBS
V
unbekannt
 

Ostercappeln, genauer Standort unbekannt, Erdbunker 3

1 Ebene

ERD
NBS
V
unbekannt
696.

Ostercappeln / Herringhausen, an der Bahnhofstraße, Behelfsluftschutzstollen im Hang

1 Ebene

Behelfsstollen wohl Reichsbahn
NBS
V Eingang großteilig zugeschüttet
ungenutzt

Südlich Bad Essen, auf Bergkamm Wiehenhorst, Radarstation und Nike-Stellung der niederländischen Luftwaffe, massive Betonbrücke zur Angleichung des Niveaus der Installationen, kleiner Schutzraum, Nachkriegsbauwerk, zwei Röhrenschutzräume, Nachkriegsbauwerke, drei Nike-Bunker nordöstlich bei Lockhausen, Nachkriegsbauwerke

Nike-Stellung Bad Essen

1 Ebene

Schutzraum / Nike-Bunker
NBS
V
ungenutzt
697.
Behelfsstollen eventuell Reichsbahn
NBS
Tunnel V Behelfs-Verbunkerungen V
ungenutzt, Unterführung
Bad Essen, großer Atombunker, wohl späte 1980er Jahre gebaut, genauer Standort unbekannt

"Atombunker"

Mehrzweckanlage-MZA-Tiefgarage

NBS
V

vormals Zivilschutz

Tiefgarage

"Unter der Gesamt- oder Berufsschule in Bad Rothenfelde, großer Atombunker, wurde als OP-Bunker genutzt, etwa in den 1970ern gebaut"

"Atombunker"

eventuell Hilfskrankenhaus

NBS
V

vormals Zivilschutz

unbekannt

?
Bei Hilter, Flakstellung, Verbunkerungen ?

FL / KB Luftwaffe

NBS
GES ABG E nach Hinweisen wenige Reste V
Weide
698.

Bei Borgloh / Hilter, genauer Standort unbekannt, Erdbunker im Hang, Eingangsbereich aus Naturstein

1 Ebene

ERD
NBS
V
versiegelt, wohl ungenutzt
699.

Bei Hilter / Hankenberge, Luftschutzstollen

wohl 1 Ebene

Luftschutzstollen
BS ?
V
ungenutzt
700.

Bei Hilter / Hankenberge, mutmaßlicher Munitionsbunker

Mutmaßlicher Munitionsbunker bei Hankenberge

1 Ebene

Munitionsbunker ?
NBS
V
ungenutzt
701.
EMS sehr wahrscheinlich Werkluftschutz
NBS
V
ungenutzt
?
Bei Hilter / Hankenberge, am Hermannsweg, Luftschutzstollen ?
Luftschutzstollen ?
BS ?
Verdachtsobjekt V mutmaßlicher Eingang zugeschüttet
ungenutzt
702.

Hankenberge, am Hermannsweg, Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V Ü
größtenteils über- verschüttet, ungenutzt
703.
Behelfsstollen
NBS
V
ungenutzt, 2008 verschlossen, Fledermausquartier
704.
Seeste, Flakturm zum Schutz für Fliegerhorst "Ahnenkult", Holzturm A

FL Luftwaffe

Für Fliegerhorst Achmer

NBS
ABG E Reste V
Fundament vorhanden
705.
Seeste, Flakturm zum Schutz für Fliegerhorst "Ahnenkult", Holzturm B

FL Luftwaffe

Für Fliegerhorst Achmer

NBS
ABG E Reste V
Fundament vorhanden
706.
Seeste, Flakturm zum Schutz für Fliegerhorst "Ahnenkult", Holzturm C

FL Luftwaffe

Für Fliegerhorst Achmer

NBS
ABG E Reste V
Fundament vorhanden
707.
Bramsche, Bramscher Berg, Grünegräser Weg, Flakstellung, vier betonierte Geschützbettungen, zwei Bettungen nördlich, zwei Bettungen südlich des Weges, ein Munitionsbunker nördlich des Weges, unter anderem zum Schutz für Fliegerhorst "Ahnenkult", eventuell schwere Flak

FL / KB Luftwaffe

Für Fliegerhorst Achmer

NBS
GES ABG E wenige Reste V (beide nördlichen Bettungen und Munitionsbunker, Reste überschüttet), Unterkunftsbaracke V
Garten, Wohngebiet, Wohnhäuser
708.
Bramsche, Flakstellung, betonierte Geschützbettungen, unter anderem zum Schutz für Fliegerhorst "Ahnenkult", eventuell schwere Flak

FL / KB Luftwaffe

Für Fliegerhorst Achmer

NBS
GES ABG E nach Hinweisen wenige Reste in / am Nachkriegswohngebiet (nördlich) V
Wohngebiet, Weide
709.

Bramsche, Richtung Neuenkirchen, Beobachtungsbunker / Kleinbunker an der Bundesstraße, Flak ?

1 Ebene

KB
NBS
V
unbekannt
710.
D Reichsbahn
NBS
V
hergerichtet, Werkstatt
711.
Luftschutzkeller Reichsbahn
NBS
Stahlschott V
Keller
Bramsche, Am Sportplatz 9, Schutzraum
Schutzraum
NBS
V

vormals Zivilschutz

unbekannt

Bramsche, Telemannstraße, "Atombunker"

"Atombunker"

Mehrzweckanlage-MZA-Tiefgarage

NBS
V

vormals Zivilschutz

Tiefgarage

?

Bramsche, Bühren, Bunker ?

1 Ebene

KB ?
NBS
Reste V
Ruine
?

Bramsche, Schleptrup, Erdbunker ?

1 Ebene

ERD ?
NBS
Objekt V
unbekannt
?

Bramsche, Am Stroher Feld, Erdbunker ?

1 Ebene

ERD ?
NBS
Objekt V
wohl Lagerraum
Lotte, Am Herrengarten, Schule, Schutzraum
Schutzraum
NBS
V

vormals Zivilschutz

unbekannt

712.

Südwestlich Lotte, kleiner Privatbunker auf Gehöft, aus Naturstein

1 Ebene

KB
NBS
V
unbekannt
713.
D Reichsbahn
NBS
V
Fledermausquartier
714.
Dörenberg, zwischen Bad Iburg und Georgsmarienhütte, Luftschutzstollen der Wehrmacht, Sendeanlage

Luftschutzstollen Wehrmacht

BS
V
mutmaßlich gänzlich versiegelt
Georgsmarienhütte, Blumental, "Atombunker", genauer Standort unbekannt

"Atombunker"

Mehrzweckanlage-MZA-Tiefgarage

NBS
V

vormals Zivilschutz

Tiefgarage

Georgsmarienhütte, Lübecker Straße 7, Schutzraum
Schutzraum
NBS
V

vormals Zivilschutz

unbekannt

715.
D
NBS
E
unbekannt
716.

Georgsmarienhütte, Johannes-Möller-Straße, Splitterschutzzelle, Fabrikat Klöckner

Klöckner-Stahlwerk Osnabrück / gefertigt im Zementwerk Piesberg / große Bauform / 40 cm Wandstärke / RL 3-43/31

Splitterschutzzelle in Georgsmarienhütte

EMS sehr wahrscheinlich Werkluftschutz

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG") ?

NBS
V
ungenutzt, nicht Originalstandort, hierhin umgebettet
717.

Georgsmarienhütte, Gartbrink, betonierter Deckungsgraben

Betonierter Deckungsgraben Gartbrink Georgsmarienhütte

35 Plätze 1 Ebene

D
NBS
V
ungenutzt, relativ gut erhalten
718.

Georgsmarienhütte, Wellendorfer Straße 17 (Ecke Am Breenbach), Erdbunker

Kleiner Erdbunker nachweisbar in Eigenbau durch die Hofanwohner errichtet

Baujahr 1943 8 Plätze 1 Ebene

ERD
NBS
V
Notausstieg 1946 zugeschüttet, ungenutzt, sehr gut erhalten
719.

Georgsmarienhütte, Georgsmarienhütte AG, eckiger Hochbunker

HB Werkluftschutz

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG")

BS
1949 GES später ABG E
Werksgelände
?
Georgsmarienhütte, Georgsmarienhütte AG, Splitterschutzzelle 1, Fabrikat Klöckner ?

EMS Werkluftschutz ?

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG") ?

NBS
unbekannt
unbekannt
?
Georgsmarienhütte, Georgsmarienhütte AG, Splitterschutzzelle 2, Fabrikat Klöckner ?

EMS Werkluftschutz ?

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG") ?

NBS
unbekannt
unbekannt
?
Georgsmarienhütte, Georgsmarienhütte AG, Splitterschutzzelle 3, Fabrikat Klöckner ?

EMS Werkluftschutz ?

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG") ?

NBS
unbekannt
unbekannt
?
Georgsmarienhütte, Georgsmarienhütte AG, Splitterschutzzelle 4, Fabrikat Klöckner ?

EMS Werkluftschutz ?

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG") ?

NBS
unbekannt
unbekannt
?
Georgsmarienhütte, Georgsmarienhütte AG, Splitterschutzzelle 5, Fabrikat Klöckner ?

EMS Werkluftschutz ?

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG") ?

NBS
unbekannt
unbekannt
?
Georgsmarienhütte, Georgsmarienhütte AG, Splitterschutzzelle 6, Fabrikat Klöckner ?

EMS Werkluftschutz ?

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG") ?

NBS
unbekannt
unbekannt
720.
Georgsmarienhütte, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 1, wohl auf Gelände Georgsmarienhütte AG

FE Werkluftschutz ?

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG") ?

-
unbekannt
unbekannt
721.
Georgsmarienhütte, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 2, wohl auf Gelände Georgsmarienhütte AG

FE Werkluftschutz ?

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG") ?

-
unbekannt
unbekannt
722.
Georgsmarienhütte, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 3, wohl auf Gelände Georgsmarienhütte AG

FE Werkluftschutz ?

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG") ?

-
unbekannt
unbekannt
723.
Georgsmarienhütte, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 4
FE
-
unbekannt
unbekannt
?
Georgsmarienhütte, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 5 ?
FE ?
-
unbekannt
unbekannt
?
Georgsmarienhütte, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 6 ?
FE ?
-
unbekannt
unbekannt
?
Georgsmarienhütte, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 7 ?
FE ?
-
unbekannt
unbekannt
724.

3x FL / KB Luftwaffe

Flakschutz für Georgsmarienhütte

Stellung GMH Nordost

NBS
GES ABG E teilweise V R
Brachgelände
725.

Flakstellung Georgsmarienhütte, Osterberg, Verbunkerungen dreier Scheinwerferstandstellungen zugehörig zur Flakstellung, 1 Unterkunftsbunker

1 Ebene

4x FL / KB Luftwaffe

Flakschutz für Georgsmarienhütte

Stellung GMH Nordost

NBS
ABG E
Brachgelände
726.

3x FL / KB Luftwaffe

Flakschutz für Georgsmarienhütte

Stellung GMH Süd

NBS
GES ABG E teilweise V R
Brachgelände
727.

Flakstellung Georgsmarienhütte, Lammersbrink, Verbunkerungen dreier Scheinwerferstandstellungen zugehörig zur Flakstellung, 1 Unterkunftsbunker

1 Ebene

4x FL / KB Luftwaffe

Flakschutz für Georgsmarienhütte

Stellung GMH Süd

NBS
ABG E
Brachgelände
728.

Georgsmarienhütte, Hochstraße / Am Rehlberg, Luftschutzstollen

LS-Stollen Hochstraße / Am Rehlberg Georgsmarienhütte

1 Ebene

Wandstärke: ? Meter / Deckenstärke: ? Meter / Länge: 250,00 Meter / Breite: 2,00 Meter / Höhe: ? Meter

13,00-15,00 Meter Erdüberdeckung

Nutzfläche: ? qm

Luftschutzstollen eventuell Werkluftschutz

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG") ?

BS
V Eingangssplitterschutz E
versiegelt
729.

Georgsmarienhütte, Parkstraße / Schützenstraße, Luftschutzstollen

1 Ebene

Luftschutzstollen Selbstschutz
BS
V
zugemauert
730.

Georgsmarienhütte, am heutigen Klinikum Osnabrücker Land, betonierter Deckungsgraben

1 Ebene

D
NBS
GES Trümmer V
Grüngelände, ungenutzt
731.

Behelfsstollen

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG")

NBS
V
Werksgelände, Ende 2006 kurz freigelegt, dann wieder verschlossen und wahrscheinlich verfüllt
732.

KB wohl Werkluftschutz

Stahlwerk Klöckner-Werke AG / Werk Georgsmarienhütte ("Georgsmarienhütte-AG") ?

NBS
V
ungenutzt
733.

Malbergen, Malberger Stollen, im WK 2 teilweise zu LS-Stollen umgebaut, vier Gänge zu den Klöckner-Stahlwerken

1 Ebene

Luftschutzstollen Werkluftschutz
BS
V
größtenteils ungenutzt, teilweise unter Wasser, teilrestauriert, LS-Bereiche zugeschüttet
734.
Flakstellung Westruper Esch

FL / KB Luftwaffe

Flakschutz für Osnabrück

Flakschutz für Georgsmarienhütte

Teile davon 1943 zum Harderberg umgesetzt

NBS
unbekannt
unbekannt
735.

Flakstellung Harderberg

1 externer betonierter Deckungsgraben an der Alten Rothenfelder Straße (zur Stellung gehörig)

FL / KB / D Luftwaffe

Flakschutz für Osnabrück

Flakschutz für Georgsmarienhütte

NBS
unbekannt, Deckungsgraben ABG E
unbekannt, Nachkriegsgebäude
736.

6x FL / KB Luftwaffe

Flakschutz für Georgsmarienhütte

Stellung GMH Nord

NBS
GES ABG E teilweise V R
Brachgelände
737.

Flakstellung bei Malbergen, Verbunkerungen dreier Scheinwerferstandstellungen zugehörig zur Flakstellung, 1 Unterkunftsbunker

1 Ebene

4x FL / KB Luftwaffe

Flakschutz für Georgsmarienhütte

Stellung GMH Nord

NBS
ABG E
Brachgelände

Borgholzhausen, Hollandskopf, Radarstation und Nike-Stellung der niederländischen Luftwaffe, kleiner Schutzraum, Nachkriegsbauwerk, drei Nike-Bunker nordwestlich, Nachkriegsbauwerke

Nike-Stellung Borgholzhausen

Objekte liegen genau im Grenzbereich des Auflistungsbereiches der Tabelle

1 Ebene

Schutzraum / Nike-Bunker
NBS
V
ungenutzt
738.
D
NBS
V

teilweise Lagerraum

739.

FL / Flakfundament Luftwaffe

Flakschutz für Georgsmarienhütte

Stellung GMH Nordwest

NBS
V
ungenutzt
740.

FL / Flakfundament Luftwaffe

Flakschutz für Georgsmarienhütte

Stellung GMH Nordwest

NBS
V
ungenutzt
741.

FL / Flakfundament Luftwaffe

Flakschutz für Georgsmarienhütte

Stellung GMH Nordwest

NBS
V
ungenutzt
742.

Flakstellung bei Holzhausen, Verbunkerungen dreier Scheinwerferstandstellungen zugehörig zur Flakstellung, 1 Unterkunftsbunker

1 Ebene

4x FL / KB Luftwaffe

Flakschutz für Georgsmarienhütte

Stellung GMH Nordwest

NBS
ABG E
Brachgelände
743.

Lechtingen bei Wallenhorst, Bunker 1, wohl Erdbunker, am Sportplatz, wohl von Russen erbaut, welche am Piesberg inhaftiert waren

1 Ebene

KB ? / ERD ?
NBS
V
verfüllt, wohl über Erdgleiche nicht mehr sichtbar
744.

Lechtingen bei Wallenhorst, Bunker 2, wohl Erdbunker, im kleinen Waldstück zwischen Pyer Straße und Bergmannstraße, wohl von Russen erbaut, welche am Piesberg inhaftiert waren

1 Ebene

KB ? / ERD ?
NBS
V
verfüllt, wohl über Erdgleiche nicht mehr sichtbar
745.

Lechtingen bei Wallenhorst, Bunker 3, wohl Erdbunker, Standort unbekannt, wohl von Russen erbaut, welche am Piesberg inhaftiert waren

1 Ebene

KB ? / ERD ?
NBS
V
unbekannt
746.
D
NBS
V
überschüttet, eventuell teilweise als Heizungsraum genutzt
747.

Erdbunker Nasse Heide, Am großen Brunnen, Wallenhorst

1 Ebene

ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
748.

Erdbunker Hollager Straße 111, Wallenhorst

Erdbunker Hollager Straße 111 Wallenhorst

1 Ebene

ERD
NBS
V
stark verwittert, Innenraum teilverschüttet
Wallenhorst, Berliner Straße, "Atombunker", genauer Standort unbekannt

"Atombunker"

Mehrzweckanlage-MZA-Tiefgarage

NBS
V

vormals Zivilschutz

Tiefgarage

749.
Luftschutzraum / Behelfsstollen
NBS
V
ungenutzt
750.
Behelfsstollen
NBS
V
ungenutzt
751.
ERD
NBS
V
zugemauert, überbaut mit Scheune
752.
ERD
NBS
V
wohl ungenutzt, scheinbar teilweise um- und überbaut
753.

Vehrte, Flakstellung Vehrte, Verbunkerungen vierer Geschützbettungen und einer Leitanlage, wohl schwere Flakstellung

4x FL / KB Luftwaffe

Flakschutz für Osnabrück / äußerer Luftverteidigungsgürtel

NBS
GES ABG E teilweise V R
Brachgelände
754.
D Reichsbahn
NBS
V
ungenutzt
755.

Velpe, Flakstellung Velpe, Verbunkerungen vierer Geschützbettungen und einer Leitanlage, wohl schwere Flakstellung

4x FL / KB Luftwaffe

Flakschutz für Osnabrück / äußerer Luftverteidigungsgürtel

NBS
GES ABG E teilweise V R
Brachgelände

Dissen, Lerchenstraße 8, Hilfskrankenhaus, unter dem Schulzentrum, Tiefbunker

1 Ebene

Tiefbunker, erst im Kalten Krieg gebaut (Zivilschutz)

NBS / bei Direkttreffer
V

vormals Zivilschutz

unbekannt

756.

Im Umkreis Osnabrücks, Kleinbunker aus Naturstein, Standort unbekannt

Siehe Hier unter Unbekannte Bunkerstandorte

1 Ebene

KB
NBS
V
unbekannt
?
Bereich heutiger Landkreis Steinfurt, Nordbereich, genaue Standorte unbekannt, mehrere vermutete Abschussbereiche / Starträume der "V2" (eventuell auch bereits "V1"-Startrampen in diesen Gebieten ?), Verbunkerungen ?
Verbunkerungen Luftwaffe ?
NBS ?
unbekannt
unbekannt
Auf den Geländen der Fliegerhorste und Einsatzhäfen im Umkreis
757.

KB Luftwaffe

Einsatzhafen Hesepe

NBS
Juni / Juli 2006 ABG E
Industriegebietserweiterung
758.

Luftschutzstollen Luftwaffe

Einsatzhafen Hesepe

BS
V
ungenutzt
759.

Einsatzhafen "Holstentor" in Hesepe, Luftschutzstollen

1 Ebene

Luftschutzstollen Luftwaffe

Einsatzhafen Hesepe

BS
V
zugemauert
760.
Einsatzhafen "Holstentor" in Hesepe, Flakstellung, betonierte Geschützbettungen, eventuell schwere Flak

FL / KB Luftwaffe

Einsatzhafen Hesepe

NBS
GES ABG E nach Hinweisen wenige Reste V
unbekannt
?
Einsatzhafen Hesepe, weitere Verbunkerungen auf dem Gelände ?

Bunker ? Luftwaffe ?

Einsatzhafen Hesepe

unbekannt
unbekannt
unbekannt
761.

Nördlich Fliegerhorst "Ahnenkult", Achmer, Bereich Larberger Egge, Behelfsluftschutzstollen, wohl für Munitionsdepot nördlich des Fliegerhorstes

1 Ebene

Behelfsstollen Luftwaffe

zugehörig zum Fliegerhorst Achmer

NBS
V
verschlossen, Fledermausquartier
?

Hinweise: Nördlich Fliegerhorst "Ahnenkult", Achmer, Bereich Larberger Egge, Munitionsdepot nördlich des Fliegerhorstes, mehrere Munitionsbunker

1 Ebene

Munitionsbunker / KB's Luftwaffe

zugehörig zum Fliegerhorst Achmer

NBS
Objekte wohl E
Waldgelände
?
Südwestlich und westlich Fliegerhorst "Ahnenkult", Achmer, in Richtung Seeste (bei den dortigen Flaktürmen), mehrere Flugzeughallen, alle nicht fertig gestellt, Verbunkerungen ?

Flugzeughallen Luftwaffe

zugehörig zum Fliegerhorst Achmer

NBS
Fudamente teilweise V
Waldgelände, Weide
762.

Fliegerhorst "Ahnenkult", Achmer, an der Westerkappelner Straße, bei der Bauleitungsbaracke, kleiner Hochbunker

1 Ebene

KB / HB Luftwaffe

Fliegerhorst Achmer

NBS / eventuell BS
V im Krieg teilzerstört ?
unbekannt
763.

Verbunkerungen Luftwaffe

Fliegerhorst Achmer

NBS
GES R V
Brachgelände
764.

Fliegerhorst "Ahnenkult", Achmer, Splitterschutzzelle, Bauart unbekannt

eventuell handelt es sich um das Fabrikat "Brenner" / viel wahrscheinlicher ist jedoch das Fabrikat "Carstanjen & Cie"

Splitterschutzzelle Fliegerhorst "Ahnenkult" Achmer

EMS Luftwaffe

Fliegerhorst Achmer

NBS
V
ungenutzt
765.

Fliegerhorst "Ahnenkult", Achmer, Kleinbunker

1 Ebene

KB Luftwaffe

Fliegerhorst Achmer

NBS
V
unter Wasser
766.

KB Luftwaffe

Fliegerhorst Achmer

NBS
GES R
Ruine
767.

Flakturm Fliegerhorst "Ahnenkult" 1, gemauert

Flakturm aus Mauerwerk Achmer 1

2 Ebenen

FL Luftwaffe

Fliegerhorst Achmer

NBS
V
ungenutzt
768.

Flakturm Fliegerhorst "Ahnenkult" 1A, gemauert

Flakturm aus Mauerwerk Achmer 1A

2 Ebenen

FL Luftwaffe

Fliegerhorst Achmer

NBS
Mitte 1990er Jahre ABG E
Wiese
769.

FL Luftwaffe

Fliegerhorst Achmer

NBS
ABG E Reste V
Fundament vorhanden
770.

FL Luftwaffe

Fliegerhorst Achmer

NBS
ABG E Reste V
Fundament vorhanden
771.
Flakturm Fliegerhorst "Ahnenkult" 4 / Bereich Larberger Egge, Holzturm C

FL Luftwaffe

Fliegerhorst Achmer

NBS
ABG E Reste V
Fundament vorhanden
772.

Munitionsbunker / KB Luftwaffe

zugehörig zum Fliegerhorst Achmer

NBS
GES R
Ruine, Fledermausquartier
773.

Fliegerhorst "Ahnenkult", mindestens 18 Splitterschutzbunker (auch Munitionsbunker ?)

1 Ebene

Munitionsbunker / KB's ? Luftwaffe

zugehörig zum Fliegerhorst Achmer

NBS
unbekannt, mindestens 6 davon im Krieg durch Bombeneinwirkung beschädigt / 2 davon im Krieg durch Bombeneinwirkung komplett zerstört
unbekannt
774.

Fliegerhorst "Ahnenkult", Splitterschutzbunker (Munitionsbunker ?)

1 Ebene

KB Luftwaffe

Fliegerhorst Achmer

NBS
V
Brachgelände
775.

Fliegerhorst "Ahnenkult", mindestens 4 Feuerlöschteiche (Betonbecken)

FE Luftwaffe

Fliegerhorst Achmer

-
mindestens 3x Becken V
Brachgelände
776.
Fliegerhorst "Ahnenkult", weitere Flakstellung, betonierte Geschützbettungen, eventuell schwere Flak

FL / KB Luftwaffe

Fliegerhorst Achmer

NBS
GES ABG E nach Hinweisen wenige Reste V
unbekannt
?
Bereich Achmer, Alfhausen, "Funksendezentrale 301", Verbunkerungen ?

Verbunkerungen ? Wehrmacht

zugehörig zum Fliegerhorst Achmer ?

unbekannt
unbekannt
unbekannt
?
Fliegerhorst Achmer, weitere Verbunkerungen auf dem Gelände ?

Bunker ? Luftwaffe ?

Fliegerhorst Achmer

unbekannt
unbekannt
unbekannt
?
Scheinflugplatz und Scheinbahnhof für Fliegerhorst Achmer, Verbunkerungen auf den Geländen ?

Bunker ? Luftwaffe ?

zugehörig zum Fliegerhorst Achmer

unbekannt
unbekannt
unbekannt

Gelände ehemaliger Einsatzhafen "Villa" in Vörden, Radarstation und Nike-Stellung der niederländischen Luftwaffe, kleiner Schutzraum, Nachkriegsbauwerk, Kleinbunker mit Ursprung WK 2, verbunkerte Zisterne mit Ursprung WK 2, drei weitere Schutzbunker, drei Nike-Bunker auf dem Gelände, Nachkriegsbauwerke

Nike-Stellung Vörden

1 Ebene

Schutzraum / KB / Zisterne / Schutzbunker / Nike-Bunker
NBS
V
ungenutzt
777.

Einsatzhafen "Villa" in Vörden, Kleinbunker

später genutzt für Nike-Stellung / siehe Position oben

1 Ebene

KB Luftwaffe

Einsatzhafen Vörden

NBS
V
ungenutzt
778.

Einsatzhafen "Villa" in Vörden, weiterer Kleinbunker

1 Ebene

KB Luftwaffe

Einsatzhafen Vörden

NBS
wohl E
unbekannt
779.
Flakturm Einsatzhafen "Villa"

FL Luftwaffe

Einsatzhafen Vörden

NBS
ABG E Reste V
Fundament vorhanden
780.

Mehrere Munitionsbunker Einsatzhafen "Villa"

1 Ebene

Munitionsbunker Luftwaffe

Einsatzhafen Vörden

NBS
wohl alle E
unbekannt
781.

Mehrere Splitterschutzzellen Einsatzhafen "Villa"

Drei verbunkerte Zisternen Einsatzhafen "Villa"

1x Zisterne später genutzt für Nike-Stellung / siehe Position oben

EMS / Zisternen Luftwaffe

Einsatzhafen Vörden

NBS
EMS wohl alle E Zisternen V
unbekannt
?
Einsatzhafen Vörden, weitere Verbunkerungen auf dem Gelände ?

Bunker ? Luftwaffe ?

Einsatzhafen Vörden

unbekannt
unbekannt
unbekannt
782.

Hörsten bei Vörden, Bunker, Zusammenhang mit Einsatzhafen "Villa" ?

1 Ebene

Bunker Luftwaffe ?

zugehörig zum Einsatzhafen Vörden ?

unbekannt
GES Trümmer V
Brachgelände

Bereich Ibbenbüren LS-Ort 3. Ordnung

- Anlagen im Stadtgebiet Ibbenbüren in loser Reihenfolge -

Im Bereich Ibbenbüren sollen 58 bombensichere LS-Stollen existiert haben. Die meisten von ihnen werden jedoch Bergbaustollen gewesen sein. Mindestens 14 Stollen sind zumindest zu LS-Zwecken umfunktioniert worden. Sofern zukünftig Standorte weiterer Anlagen nachweisbar sind, werden sie in die Tabelle eingefügt.
Infos über Luftschutzanlagen dieses Bereiches gesucht!
       
783. - 796.

Bereich Ibbenbüren, mindestens 14 Luftschutzstollen, umfunktionierte Bergbaustollen, einige Standorte unbekannt

Bekannte Anlagen:

1. Steinbecker Stollen, Bereich Ibbenbüren

LS-Stollen Steinbecker Stollen Bereich Ibbenbüren

1 Ebene

2. Erzstollen Laggenbecker Straße (Hermannstollen ?), Laggenbeck

LS-Stollen Erzstollen Laggenbecker Straße Laggenbeck Bereich Ibbenbüren

1 Ebene

3. Hewerth-Stollen, Mühlenweg, Westerkappeln

LS-Stollen Hewerth-Stollen Westerkappeln Bereich Ibbenbüren

1 Ebene

4. Ibbenbürener Förderstollen, am Spielplatz / Treppkesberg, Bergstraße, Ibbenbüren

LS-Stollen Ibbenbürener Förderstollen Ibbenbüren

1 Ebene

5. Stollen Grube Perm (Permer Stollen), Bereich Ibbenbüren

LS-Stollen Permer Stollen Bereich Ibbenbüren

1 Ebene

6. Schacht Gute Hoffnung, Bergsiedlung, Ibbenbüren

LS-Stollen Schacht Gute Hoffnung Ibbenbüren

1 Ebene

7. Püsselbürener Förderstollen, Bereich Ibbenbüren

LS-Stollen Püsselbürener Förderstollen Bereich Ibbenbüren

1 Ebene

8. Dickenberger Tiefenstollen, Bereich Ibbenbüren

LS-Stollen Dickenberger Tiefenstollen Bereich Ibbenbüren

1 Ebene

9. Glücksburger Mittelstollen, Bereich Ibbenbüren

LS-Stollen Glücksburger Mittelstollen Bereich Ibbenbüren

1 Ebene

10. Groner Stollen, Ibbenbüren

LS-Stollen Groner Stollen Ibbenbüren

Werkluftschutz

Firma Crespel und Deiters Stärke

1 Ebene

Luftschutzstollen

BS
aufgelistete Stollen V
alle versiegelte Fledermausquartiere
797.

Lehen, Behelfsluftschutzstollen, genauer Standort unbekannt

1 Ebene

Behelfsstollen
NBS
V
2005 teilweise ausgebrannt, ungenutzt
798.

Behelfsstollen Werkluftschutz

NBS
V
ungenutzt
Lengerich, Schulstraße 4, Schule, Schutzraum
Schutzraum
NBS
V

vormals Zivilschutz

unbekannt

799.

Lengerich, Heckenweg, Behelfsluftschutzstollen

1 Ebene

Behelfsstollen
NBS
V
versiegelt, Fledermausquartier
800.

Lengerich, Schultebeyringstraße, Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
zugeschüttet
801.
Behelfsbunker
NBS
V
versiegelt, Fledermausquartier
802.
Behelfsstollen
NBS
V
versiegelt, Fledermausquartier
803.

Lengerich, Wilkiensweg, Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
zugeschüttet
804.

Lengerich, Finkenweg, Erdbunker

1 Ebene

ERD
NBS
V
unbekannt
805.

Bei Lengerich, Nähe A1, betonierter Deckungsgraben

Betonierter Deckungsgraben nahe A1 bei Lengerich

1 Ebene

D
NBS
V
ungenutzt
806.

Luftschutzstollen Werkluftschutz Wehrmacht Reichsbahn

Im stillgelegten Lengericher Ost-Bahntunnel

BS

V Baudenkmal

ungenutzt, teilweise verfüllt, unter Denkmalschutz

mittlerweile neue Tür eingesetzt, nicht mehr zu betreten

807.
Luftschutzstollen ? Werkluftschutz Wehrmacht Reichsbahn
BS ?
V
zugemauert
808.

Luftschutzstollen Werkluftschutz

Firma Kröner Stärke

BS
V
ungenutzt, 1 Eingang zugemauert, Fledermausquartier
809.
Luftschutzstollen Werkluftschutz Wehrmacht
BS
V
Bau minimal begonnen, größtenteils versiegelt

810.

Bei Brochterbeck, Luftschutzturm Bauart Winkel, Gelände Firma Kröner Stärke

7 Ebenen

LSTR G "Winkelturm" Werkluftschutz

Firma Kröner Stärke

BS
1948 bereits E
Firmengelände
811.

ERD / Luftschutzstollen ? Werkluftschutz

Firma Kröner Stärke

NBS
V
ungenutzt
812.
ERD
NBS
V
unbekannt
813.
Behelfsstollen
NBS
V
versiegelt, Fledermausquartier
814.
Behelfsstollen
NBS
V
versiegelt, Fledermausquartier

815.

LSTR G "Winkelturm" Werkluftschutz

Im Krieg mit Flecktarnfarbe angestrichen

BS
V circa 1949 teilweise zerstört (Turmspitze, Öffnungen in Seitenwand)
wohl vormals Lager RWE, heute ungenutzt

816.

LSTR G "Winkelturm" Werkluftschutz

Firma Crespel und Deiters Stärke

BS
2002 ABG E
Firmengelände, Rasenfläche
817.
Luftschutzkeller Werkluftschutz
NBS
V
ungenutzt
818.
Ibbenbüren, Nike, Splitterschutzwand für Transformator 1 auf dem Werksgelände
Splitterschutzwand Werkluftschutz
NBS
E Wand blieb bis Werksschließung als (unzureichender) Schallschutz erhalten
unbekannt
819.
Ibbenbüren, Nike, Splitterschutzwand für Transformator 2 auf dem Werksgelände
Splitterschutzwand Werkluftschutz
NBS
E Wand blieb bis Werksschließung als (unzureichender) Schallschutz erhalten
unbekannt
820.
Ibbenbüren, Nike, Splitterschutzwand für Transformator 3 auf dem Werksgelände, alle drei Objekte nahe nebeneinander liegend
Splitterschutzwand Werkluftschutz
NBS
E Wand blieb bis Werksschließung als (unzureichender) Schallschutz erhalten
unbekannt
?
Ibbenbüren, Nike, Splitterschutzwand für Transformator 4 auf dem Werksgelände ?
Splitterschutzwand ? Werkluftschutz
unbekannt
unbekannt
unbekannt
?

Ibbenbüren, Nike, Splitterschutzzelle 1, Fabrikat Klöckner ?

EMS Werkluftschutz ?

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Ibbenbüren, Nike, Splitterschutzzelle 2, Fabrikat Klöckner ?

EMS Werkluftschutz ?

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Ibbenbüren, Nike, Splitterschutzzelle 3, Fabrikat Klöckner ?

EMS Werkluftschutz ?

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Ibbenbüren, Nike, Splitterschutzzelle 4, Fabrikat Klöckner ?

EMS Werkluftschutz ?

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Ibbenbüren, Nike, Splitterschutzzelle 5, Fabrikat Klöckner ?

EMS Werkluftschutz ?

NBS
unbekannt
unbekannt
821.
ERD Werkluftschutz
NBS
Rückwand bis mindestens 1970 V heute E
wohl Garten
822.
ERD Werkluftschutz
NBS
wenige Reste bis mindestens 1970 V heute E
wohl Garten
823.
ERD Werkluftschutz
NBS
wohl 1970 ABG E
Garagen, Stellplätze
824.

Ibbenbüren, Nike, Bereich Bergstraße Ost, circa 50 m westlich Kreuzung Alte Bleiche, gemauerter Erdbunker 4

1 Ebene

ERD Werkluftschutz (Schutzraum für Bewohner der Werksarbeiterhäuser)
NBS
kurz nach der Jahrtausendwende E
wohl Garten
825.

Ibbenbüren, Standort unbekannt, gemauerter Erdbunker 5

1 Ebene

ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
826.

Ibbenbüren, Standort unbekannt, gemauerter Erdbunker 6

1 Ebene

ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
827.

Ibbenbüren, Standort unbekannt, gemauerter Erdbunker 7

1 Ebene

ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
828.

Ibbenbüren, Standort unbekannt, gemauerter Erdbunker 8

1 Ebene

ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
829.

Ibbenbüren, Standort unbekannt, gemauerter Erdbunker 9

1 Ebene

ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
830.

Ibbenbüren, Standort unbekannt, gemauerter Erdbunker 10

1 Ebene

ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
831.

Ibbenbüren, Standort unbekannt, betonierter Deckungsgraben 1

1 Ebene

D
NBS
unbekannt
unbekannt
832.

Ibbenbüren, Standort unbekannt, betonierter Deckungsgraben 2

1 Ebene

D
NBS
unbekannt
unbekannt
833.

Ibbenbüren, Standort unbekannt, betonierter Deckungsgraben 3

1 Ebene

D
NBS
unbekannt
unbekannt
834.

Ibbenbüren, Standort unbekannt, betonierter Deckungsgraben 4

1 Ebene

D
NBS
unbekannt
unbekannt
835.

Ibbenbüren, Standort unbekannt, betonierter Deckungsgraben 5

1 Ebene

D
NBS
unbekannt
unbekannt
836.

Ibbenbüren, ehemalige Mauritiusschule, Schulstraße, Bunker, Stollen ?

1 Ebene

KB / Behelfsstollen ?
NBS
unbekannt
unbekannt
837.
ERD
NBS
V
Keller für Wohnhaus
838.
KB
NBS
V
Keller, Kohlenlager
839.
Luftschutzstollen "Partei"
wohl NBS
V
Lager
840.
ERD
NBS
V
Lagerraum
841.
Luftschutzstollen
BS
V
ungenutzt

wohl

Schutzraum
NBS
V bis mindestens Juli 2004 regelmäßig gewartet

vormals Zivilschutz

ungenutzt

wohl

Schutzraum
NBS
V bis mindestens 1984 regelmäßig gewartet

vormals Zivilschutz

ungenutzt

842.
Behelfsbunker Werkluftschutz
NBS
V
ungenutzt, verschüttet
843.
Verbunkerung
NBS
V
ungenutzt
844.
Luftschutzstollen Werkluftschutz
BS

Verbunkerungen noch heute V (Stollen dient heute wieder wie ursprünglich als Wasserschacht)

Entwässerung, Grubenwasser
845.

Ibbenbüren, weiterer Bunker Bereich "Stollenbach", wohl Luftschutzstollen

1 Ebene

Luftschutzstollen Werkluftschutz
wohl BS
V Anfang des 21. Jahrhunderts geöffnet, vormals versiegelt
unbekannt
846.
Luftschutzstollen Werkluftschutz
BS
Verbunkerungen E Stollen schnell nach dem Krieg wieder versiegelt
ungenutzt
847.
Luftschutzstollen
BS
Verbunkerungen E
unbekannt
848.
Flak, wohl Flakfundament Wehrmacht
NBS
E
Wohngebiet
849.
Flak, wohl Flakfundament Wehrmacht
NBS
E
Wohngebiet
850.
Flak, wohl Flakfundament Wehrmacht
NBS
E
Wohngebiet
851.
Ibbenbüren, An der Glashütte, Flakstellung, wohl Holzturm, wohl betoniertes Fundament, "Heimatflak"
Flak, wohl Flakfundament Wehrmacht
NBS
E
unbekannt
852.
Ibbenbüren, An der Reichsbahn, Flakstellung, wohl Holzturm, wohl betoniertes Fundament, "Heimatflak"
Flak, wohl Flakfundament Wehrmacht
NBS
E
unbekannt
853.
Ibbenbüren, Am Goldacker / Albert-Schweitzer-Schule, Flakstellung, wohl Holzturm, wohl betoniertes Fundament, "Heimatflak"
Flak, wohl Flakfundament Wehrmacht
NBS
E
unbekannt
854.
Flak, wohl Flakfundament Wehrmacht
NBS
E
Wiese
855.
Ibbenbüren, auf dem Dickenberg, Flakstellung, wohl Holzturm, wohl betoniertes Fundament, "Heimatflak"
Flak, wohl Flakfundament Wehrmacht
NBS
E
unbekannt
?
"Flakstellung Schulstraße", wohl oben schon aufgeführt
Flak, wohl Flakfundament Wehrmacht
NBS
unbekannt
unbekannt
?
"Flakstellung Nike", wohl oben schon aufgeführt
Flak, wohl Flakfundament Wehrmacht
NBS
unbekannt
unbekannt
?
"Flakstellung beim Friedhof an der Nordstraße", wohl oben schon aufgeführt
Flak, wohl Flakfundament Wehrmacht
NBS
unbekannt
unbekannt
?

Ibbenbüren, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand A, Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Ibbenbüren, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand B, Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Ibbenbüren, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand C, Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?
Ibbenbüren, Bachstraße, Wäschefabrik Sweering, Hinweise auf "Bunker"
Bunker Werkluftschutz ?
NBS ? BS ?
E
vormaliger Firmenbereich in der Nachkriegszeit Bundeswehrdepot, Gebäude später abgerissen, heute Wohngebiet

Fernmeldegebäude Bereich Ibbenbüren, Standort unbekannt, Schutzraum

1 Ebene

Schutzraum, erst im Kalten Krieg gebaut (Zivilschutz) / Bundespost
NBS
vermutlich V

vormals Zivilschutz

wenn erhalten, Nutzung unbekannt, Lagerraum ?

Hinweise: Ibbenbüren, im Bahnhofsgebäude, Schutzraum

1 Ebene

Schutzraum, erst im Kalten Krieg gebaut (Zivilschutz) / Bundesbahn
NBS
nach Hinweisen V

vormals Zivilschutz

wenn realisiert, wohl ungenutzt

856.

Ibbenbüren, Luftschutzstollen nördlich Bahnhof, Laggenbecker Straße

LS-Stollen Laggenbecker Straße Ibbenbüren / eventuell keine LS-Anlage

siehe auch unter "Ibbenbüren"

eventuell keine LS-Anlage / wenn keine LS-Anlage, dann sehr wahrscheinlich Bestandteil einer ehemaligen Gleiswaage

1 Ebene

Luftschutzstollen Reichsbahn Werkluftschutz
BS
V
versiegelt
857.

Ibbenbüren, ehemalige Schulstraße, heute Bereich westlich Ecke Kanalstraße / Synagogenstraße, am ehemaligen St. Joseph-Stift, mindestens vier gemauerte Splitterschutzprellwände vor den Fenstern des dortigen Luftschutzkellers zur Straßenseite hin

1 Ebene

Luftschutzkeller
NBS
E Gebäude später ebenfalls abgebrochen
seit 1985 neues Wohn- und Geschäftshaus
858.

Ibbenbüren, Neumarkt, am ehemaligen Feuerwehrhaus, Bunker, wohl Luftschutzstollen

Baujahr 1943 1 Ebene (vermutlich)

Luftschutzstollen ?
BS ?
unbekannt, 1965 für den Aufbau und zur Instandsetzung vorgesehen gewesen (wohl für Zivilschutz)
unbekannt
859.
TB / Luftschutzstollen OP-Bunker
BS
V
versiegelt, Innenbereiche teilweise zugemauert, teilweise Lager, teilweise Sauerstofflager
860.
Behelfsstollen
NBS
V
versiegelt, Fledermausquartier
861.
Luftschutzstollen
wohl BS
unbekannt, Eingangsbereich eventuell auf Länge von etwa 5 Metern überschüttet aufgrund der neuen Baustraße
Stollen ging "ziemlich steil nach unten", auf breiten Stufen standen Bänke, Stollen hatte keinen Notausgang, "er wurde von den Leuten nicht angenommen", Zustand unbekannt
862.

Ibbenbüren, Zumdiekskamp, Tagebaustollen, im Krieg umfunktioniert zu Behelfsluftschutzstollen

1 Ebene

Behelfsstollen
NBS
unbekannt
unbekannt
863.

Ibbenbüren, Mauritiuskirche, Turmkapelle, im Krieg als Behelfsbunker genutzt, Verbunkerungen

1 Ebene

Behelfsbunker
NBS
Verbunkerungen E
Turmkapelle
864.

Ibbenbüren, Bunker "bei Averbeck", im Garten des späteren Friseurs Maug, wohl Kleinbunker, genauer Standort unbekannt

1 Ebene

KB ?
NBS
unbekannt
unbekannt
865.
Ibbenbüren, am Neumarkt, Ostbereich, Feuerlöschteich 1
FE
-
E
nach Beseitigung Parkplatz und öffentliche Toilette, später ebenfalls beseitigt, heute Bereich Neumarkt
866.
Ibbenbüren, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 2
FE
-
unbekannt
unbekannt
867.
Ibbenbüren, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 3
FE
-
unbekannt
unbekannt
868.
Ibbenbüren, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 4, eventuell im Nike-Bereich ?
FE Werkluftschutz ?
-
unbekannt
unbekannt
869.

Bei Ibbenbüren, Hörstel, am "Nassen Dreieck", Hochbunker

1 Ebene

HB sehr wahrscheinlich Wehrmacht
BS
2003 ABG E
unbekannt
870.

Bei Ibbenbüren, Hörstel, am "Nassen Dreieck", Hochbunker

Hochbunker "Nasses Dreieck" 1 bei Ibbenbüren

1 Ebene

HB sehr wahrscheinlich Wehrmacht
BS
V
infrastrukurell genutzt ? Schleuse ?
871.

Bei Ibbenbüren, Hörstel, am "Nassen Dreieck", Hochbunker

Hochbunker "Nasses Dreieck" 2 bei Ibbenbüren

1 Ebene

HB sehr wahrscheinlich Wehrmacht
BS
V
infrastrukurell genutzt ? Schleuse ?
872.
HB sehr wahrscheinlich Wehrmacht
BS
V
infrastrukurell genutzt ? Schleuse ?
873.
Flakfundament sehr wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
V R
ungenutzt
874.
Flakfundament sehr wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
V
ungenutzt
875.
D sehr wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
V
Eingänge verschüttet
876.

Bei Ibbenbüren, Hörstel , am Kanal, östlich "Nasses Dreieck", Richtung Riesenbeck, Schutzunterstand (im Hang) 1

1 Ebene

KB sehr wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
V
ungenutzt
877.

Bei Ibbenbüren, Hörstel , am Kanal, östlich "Nasses Dreieck", Richtung Riesenbeck, Schutzunterstand (im Hang) 2

1 Ebene

KB sehr wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
V
ungenutzt
878.

Bei Ibbenbüren, Hörstel , am Kanal, nördlich "Nasses Dreieck", Richtung Gravenhorst, Schutzunterstand 3

1 Ebene

KB sehr wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
V
ungenutzt
879.

Bei Ibbenbüren, Hörstel , am Kanal, nördlich "Nasses Dreieck", Richtung Gravenhorst, Schutzunterstand 4

1 Ebene

KB sehr wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
V
ungenutzt
880.

Bei Ibbenbüren, Hörstel , am Kanal, westlich "Nasses Dreieck", nahe Schleuse, Bevergern, Schutzunterstand 5

1 Ebene

KB sehr wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
V
ungenutzt
881.

Bei Ibbenbüren, Hörstel , am Kanal, westlich "Nasses Dreieck", nahe Schleuse, Bevergern, Schutzunterstand 6

1 Ebene

KB sehr wahrscheinlich Wehrmacht
NBS
V
ungenutzt

882.

Bei Ibbenbüren, Luftschutzturm Bauart Winkel, Uffeln, genauer Standort unbekannt, eventuell Bereich heutige Firma Bergschneider Baustoffe am Mittellandkanal

- Realisierung nach neuestem Stand anzweifelbar -

7 Ebenen

LSTR G "Winkelturm" Werkluftschutz

BS
E
unbekannt
883.

Bei Ibbenbüren, aus Bruchstein gemauerter Bunker im Teutoburger Wald

1 Ebene

KB
NBS
V
ungenutzt
884.

Bei Ibbenbüren, Munitionsbunker im Wald am Riesenbecker Berg

1 Ebene

Munitionsbunker
NBS
V
versiegelt
885.

Bei Ibbenbüren, im Steinbruch, Splitterschutzzelle, Fabrikat Klöckner

Klöckner-Stahlwerk Osnabrück / gefertigt im Zementwerk Piesberg / große Bauform / 40 cm Wandstärke / RL 3-43/31

Splitterschutzzelle bei Ibbenbüren

Baujahr 1944

EMS
NBS
V
beschädigt, ungenutzt
886.

Bei Ibbenbüren, Hörstel, bei Kriegsdenkmal, Splitterschutzzelle, Fabrikat Klöckner, nicht Originalstandort

Klöckner-Stahlwerk Osnabrück / gefertigt im Zementwerk Piesberg / große Bauform / 40 cm Wandstärke / RL 3-43/31

Splitterschutzzelle Hörstel bei Ibbenbüren

EMS / produziert für Reichsbahn

- hierhin umgebettet vom Bahnwärterhaus Knobben in Hörstel -

NBS
V
gut erhalten, ungenutzt
887.
Bei Ibbenbüren, Gravenhorst, Eisengießerei (Niemeyer), Splitterschutzzelle, Bauart unbekannt
EMS Werkluftschutz
NBS
unbekannt, nach dem Krieg in einen der vielen Bombentrichter "geworfen"
unbekannt
888.

Bei Ibbenbüren, Gravenhorst, Eisengießerei (Niemeyer), altes Gewölbe des Hochofens, im Krieg zum bombensicheren Luftschutzraum ausgebaut

1 Ebene

Gewölbeverbunkerung Werkluftschutz

BS
unbekannt
unbekannt
889.
KB / Behelfsstollen
NBS
V
versiegelt, Fledermausquartier
890.
KB / Munitionsbunker Werkluftschutz
NBS
V
unbekannt
891.
KB / Munitionsbunker Werkluftschutz
NBS
V
unbekannt
892.
Unterstand / Betondecke Werkluftschutz
NBS
V
unbekannt
893.
Unterstand / Betondecke Werkluftschutz
NBS
V
unbekannt
894.

Bereich Ibbenbüren, genauer Standort und Zustand unbekannt, Splitterschutzzelle, Fabrikat Klöckner

Klöckner-Stahlwerk Osnabrück / gefertigt im Zementwerk Piesberg / große Bauform / 40 cm Wandstärke / RL 3-43/31

EMS
NBS
unbekannt
unbekannt
895.
EMS
NBS
V
verkehrt herum stehend, ungenutzt
896.
Luftschutzstollen
BS
V
versiegelt, Fledermausquartier
897.
Luftschutzstollen
BS
V
versiegelt, Fledermausquartier
898.

Bei Ibbenbüren, Huckberg / Teutoburger Wald, Luftschutzstollen 3

1 Ebene

Luftschutzstollen
BS
V
versiegelt, Fledermausquartier
899.

Bei Ibbenbüren, Bocketal, "Felsenbunker", genauer Standort unbekannt, eventuell schon aufgelistet ?

1 Ebene

Behelfsbunker
NBS
unbekannt
unbekannt
900.

Bei Ibbenbüren, bei Riesenbeck, Kalkwerk Wallmeyer, Behelfsluftschutzstollen

1 Ebene

Behelfsstollen Werkluftschutz
NBS
unbekannt
unbekannt
901.

Bei Ibbenbüren, bei Riesenbeck, Kalkwerk Breckweg, Behelfsluftschutzstollen

1 Ebene

Behelfsstollen Werkluftschutz
NBS
unbekannt
unbekannt
902.
Behelfsstollen
NBS
V
ungenutzt
903.
Behelfsstollen
NBS
V
versiegelt, Fledermausquartier
904.
Behelfsstollen
NBS
V
versiegelt, Fledermausquartier
905.
Behelfsstollen
NBS
V
versiegelt, Fledermausquartier
906.
Behelfsstollen
NBS
V
ungenutzt
907.
Behelfsstollen
NBS
V
wohl versiegeltes Fledermausquartier
908.

Tecklenburg, genauer Standort unbekannt, Erdbunker 1 / Behelf, teilweise aus Naturstein / Bruchstein

1 Ebene

ERD / Behelf
NBS
V
ungenutzt
909.

Tecklenburg, genauer Standort unbekannt, Erdbunker 2

1 Ebene

ERD
NBS
V
unbekannt
910.

Bei Westerkappeln, nahe Tecklenburger Straße, Kleinbunker

1 Ebene

KB
NBS
V
ungenutzt
911.

Bereich Ibbenbüren, Standort und Bauart unbekannt, Splitterschutzzelle 1, eventuell Fabrikat Klöckner, an Bahnwärterhaus (...) ?

EMS / produziert für Reichsbahn

NBS
unbekannt
unbekannt
912.

Bereich Ibbenbüren, Standort und Bauart unbekannt, Splitterschutzzelle 2, eventuell Fabrikat Klöckner, an Bahnwärterhaus (...) ?

EMS / produziert für Reichsbahn

NBS
unbekannt
unbekannt
913.

Bereich Ibbenbüren, Standort und Bauart unbekannt, Splitterschutzzelle 3, eventuell Fabrikat Klöckner, an Bahnwärterhaus (...) ?

EMS / produziert für Reichsbahn

NBS
unbekannt
unbekannt
914.

Bereich Ibbenbüren, Standort und Bauart unbekannt, Splitterschutzzelle 4, eventuell Fabrikat Klöckner, an Bahnwärterhaus (...) ?

EMS / produziert für Reichsbahn

NBS
unbekannt
unbekannt
915.

Bereich Ibbenbüren, Standort und Bauart unbekannt, Splitterschutzzelle 5, eventuell Fabrikat Klöckner, an Bahnwärterhaus (...) ?

EMS / produziert für Reichsbahn

NBS
unbekannt
unbekannt
Bereich Rheine LS-Ort 2. Ordnung
Infos über Luftschutzanlagen dieses Bereiches gesucht!
       
?
Flugplatz Hopsten, 10 Kilometer nördöstlich von Rheine, Verbunkerungen auf dem Gelände ?

Bunker ? Luftwaffe ?

Flugplatz Hopsten

unbekannt
unbekannt
unbekannt
?
Bei Rheine, Salzbergen, Flakstellung, "Flakstellung Salzbergen", Verbunkerungen ?
Flak Luftwaffe
NBS
unbekannt
unbekannt
916.

Bei Rheine, Salzbergen, am Bahnhof, Splitterschutzzelle, Bauart unbekannt, identisch mit Splitterschutzzelle Achmer

eventuell handelt es sich um das Fabrikat "Brenner" / viel wahrscheinlicher ist jedoch das Fabrikat "Carstanjen & Cie"

EMS wohl Reichsbahn

NBS
V

historisches Anschauungsobjekt, 2002 in einem nahen Waldstück geborgen und am Bahnhof als Anschauungsobjekt zusammen mit einer Dampflok aufgestellt

Bei Rheine, Mesum, Franziskusstraße 16, Schule, Schutzraum
Schutzraum
NBS
V

vormals Zivilschutz

unbekannt

?
Flugplatz "Prater" Rheine-Bentlage, 4 Kilometer nordwestlich der Stadt, Verbunkerungen auf dem Gelände ?

Bunker ? Luftwaffe ?

Flugplatz "Prater" Rheine-Bentlage

unbekannt
unbekannt
unbekannt

Rheine, genauer Standort unbekannt, Raketenstellung und Radarstation der Bundeswehr

Nike-Stellung Rheine, 4 Nike-Bunker

1 Ebene

4 Nike-Bunker
NBS
unbekannt
unbekannt, Nutzung ehemals Bundeswehr

Fernmeldegebäude Bereich Rheine A, Standort unbekannt, Schutzraum

1 Ebene

Schutzraum, erst im Kalten Krieg gebaut (Zivilschutz) / Bundespost
NBS
vermutlich V

vormals Zivilschutz

wenn erhalten, Nutzung unbekannt, Lagerraum ?

Fernmeldegebäude Bereich Rheine B, Standort unbekannt, Schutzraum

1 Ebene

Schutzraum, erst im Kalten Krieg gebaut (Zivilschutz) / Bundespost
NBS
vermutlich V

vormals Zivilschutz

wenn erhalten, Nutzung unbekannt, Lagerraum ?

Hinweise: Rheine, im Bahnhofsgebäude, Schutzraum

1 Ebene

Schutzraum, erst im Kalten Krieg gebaut (Zivilschutz) / Bundesbahn
NBS
nach Hinweisen V

vormals Zivilschutz

wenn realisiert, wohl ungenutzt

917.
Rheine, Hochbunker I, 1942 nur geplant aufgrund Sonderantrag, geplanter Standort unbekannt
HB Selbstschutz
BS
nicht gebaut
unbekannt
918.
Rheine, Hochbunker II, 1942 nur geplant aufgrund Sonderantrag, geplanter Standort unbekannt
HB Selbstschutz
BS
nicht gebaut
unbekannt
919.

Rheine, altes Krankenhaus Matthiasstraße, verbunkerter Luftschutzkeller mit geschützten Eingangsvorbauten

1 Ebene

Luftschutzkeller Luftwaffe Kommandostelle / Luftwarnkommando
NBS
unbekannt
unbekannt
920.
KB Reichsbahn
NBS
V
ungenutzt, unter Wasser
921.
LSTR K Reichsbahn
BS
V
ungenutzt, zugemauert
922.
LSTR K Reichsbahn
BS
24. / 25. August 2009 ABG E
vormals ungenutzt, zugemauert, Ende Mai 2009 unter anderem blau bemalt, Werbeträger Europawahl, Baugebiet
923.
LSTR K Reichsbahn
BS
V
ungenutzt, zugemauert
924.
LSTR K Reichsbahn
BS
V
versiegelt, Fledermausquartier
925.
LSTR K Reichsbahn
BS
V
ungenutzt, teilweise zugemauert
926.

Rheine, Tiefbunker der ehemaligen Bahnhofskantine, unmittelbar am Mediamarkt an der Zufahrt

1 Ebene

TB Reichsbahn
BS ?
V
ungenutzt
927.

Rheine, betonierter Deckungsgraben Ortsausgang Süd-Ost, Stadtgrenze

1 Ebene

D
NBS
V
unbekannt
928.

Rheine, "Spitzbunker" Hafen Ortsausgang Süd-Ost, Stadtgrenze

1 Ebene

KB
unbekannt
V
unbekannt
929.
Rheine, Kaserne, Bunker
Bunker Wehrmacht
unbekannt
unbekannt
unbekannt
930.

Rheine, Erdbunker, Standort unbekannt

1 Ebene

ERD
unbekannt
unbekannt
unbekannt
931.

Rheine, Spinnereien Rheine, mehrere verbunkerte Luftschutzkeller mit geschützten Eingangsvorbauten im Gelände der drei Werke (gilt als 1 Objekt)

1 Ebene

Mehrere Luftschutzkeller Werkluftschutz / standen in späten Kriegstagen auch Zivilbevölkerung offen
eventuell BS
unbekannt
unbekannt
932.

Rheine, Kalkwerk Middel & Co., Luftschutzstollen im Waldhügel / im Kalkgestein

mit Überbelegung mehrere 100 Plätze 1 Ebene

Luftschutzstollen Werkluftschutz / stand in späten Kriegstagen auch Zivilbevölkerung offen
BS
unbekannt
unbekannt
933.

Rheine, Kalkwerk Rheine / Jussen, Luftschutzstollen im Waldhügel / im Kalkgestein

mit Überbelegung mehrere 100 Plätze 1 Ebene

Luftschutzstollen Werkluftschutz / stand in späten Kriegstagen auch Zivilbevölkerung offen
BS
unbekannt
unbekannt
934.

Rheine, Stadtwerke Rheine, Hochbunker

100 Plätze 1 Ebene

HB Werkluftschutz / Einsatzbunker Löschpolizei
BS
wohl E
unbekannt
935.
Rheine, Bunker Ortsausgang, Stadtgrenze
Bunker
unbekannt
unbekannt
unbekannt
936.

Rheine, Kleinbunker Wadelheimer Chaussee

1 Ebene

KB
NBS
V
ungenutzt
937.

Rheine, Wadelheimer Chaussee Ecke Kämpe, betonierter Röhrendeckungsgraben

1 Ebene

D
NBS
GES V
ungenutzt, zugeschüttet
938.

Rheine, betonierter Deckungsgraben Konrad-Adenauer-Ring 120

Baujahr 1944 14 Plätze 1 Ebene

D
NBS
V
Lagerraum
939.

Rheine, Splitterschutzzelle (zerlegbare, mehrteilige Zelle, dieser Zellentyp wurde reichsweit an diversen Orten aufgestellt), Version ohne Sichtscharten, an der Bahnstrecke Richtung Emden, am Bahnübergang Lessingstraße, "Emslandstrecke"

genannt: "Rheiner Ei"

EMS Reichsbahn
NBS
V
ungenutzt
940.
KB Reichsbahn
NBS
V
ungenutzt, zugemauert
941.

Rheine, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (A)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
942.

Rheine, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (B)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
943.

Rheine, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (C)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
944.

Rheine, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (D)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
945.

Rheine, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (E)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
946.

Rheine, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (F)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
947.
Rheine, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 1
FE
-
unbekannt
unbekannt
948.
Rheine, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 2
FE
-
unbekannt
unbekannt
949.
Rheine, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 3
FE
-
unbekannt
unbekannt
950.
Rheine, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 4
FE
-
unbekannt
unbekannt
951.
Rheine, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 5
FE
-
unbekannt
unbekannt
?
Rheine, mindestens 3 Flakstellungen, "Flakstellungen Rheine", Verbunkerungen ?
Flak Luftwaffe
NBS
unbekannt
unbekannt
?

Rheine, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand A, Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Rheine, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand B, Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Rheine, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand C, Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Rheine, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand D, Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?
Bei Rheine, Altenrheine, "Funksendezentrale 270 Rheine", Verbunkerungen ?
Verbunkerungen ? Wehrmacht
unbekannt
unbekannt
unbekannt
Bereich Minden-Lübbecke LS-Ort 2. Ordnung
Infos über Luftschutzanlagen dieses Bereiches gesucht!
       
?
Landeplatz Mindener Heide, 5 Kilometer nordwestlich von Minden, Verbunkerungen auf dem Gelände ?

Bunker ? Luftwaffe ?

Landeplatz Mindener Heide

unbekannt
unbekannt
unbekannt
?
Notlandeplatz Minden, 1,5 Kilometer südlich der Weserbrücke, Verbunkerungen auf dem Gelände ?

Bunker ? Luftwaffe ?

Notlandeplatz Minden

unbekannt
unbekannt
unbekannt

952.

LSTR G "Winkelturm" Werkluftschutz

Staatswerft Minden / Schachtschleuse

BS
nach dem Krieg entfestigt, Dezember 2010 ABG E
Neubaugebiet
?

Minden, Standort unbekannt, Rundbunker ?

siehe auch unter "Bauartgleiche Rundbunkerbauten in Nordwestdeutschland"

Baujahr wohl 1944 40 Plätze 1 Ebene

LSTR K Reichsbahn ?
BS ?
V ? (nach Hinweisen V)
unbekannt, wenn existent, dann wohl im Bahnbereich
953.

Minden, südlich Viktoriastraße, zwischen den Gleisen, betonierter Deckungsgraben

1 Ebene

D Reichsbahn
NBS
V
unbekannt, wohl ungenutzt, eventuell unter Wasser
954.

Minden, Ringstraße / Cecilienstraße, eckiger Hochbunker

1 Ebene

HB Werkluftschutz (?)
wohl BS
V
unbekannt, eventuell nach dem Krieg für den Zivilschutz wieder hergerichtet
955.
Gewölbebunker
wohl NBS
V
kulturell genutzt, Diskothek
956.

Minden, Schwarzer Weg, Kleinbunker

1 Ebene

KB Reichsbahn
NBS
V
unbekannt
957.
Minden, Splitterschutzzelle, Bauart und genauer Standort unbekannt
EMS
NBS
V
ungenutzt
958.
Minden, Mindener Glacis- und Promenadenanlagen, Splitterschutzzelle, wohl Bauart DYWIDAG, nicht Originalstandort
EMS
NBS
V Tür E wenn Notausstieg realisiert, dann Notausstieg versiegelt (?)
Relikt, Kunstobjekt "Öffentlicher Einmannbunker"
959.

Minden, Festungsstraße, an den Bahngleisen, Splitterschutzzelle Bauart Westermann (kleiner Bautyp ohne Notausstieg)

Neuester Stand: Wahrscheinlich keine Westermann-Zelle, sondern Splitterschutzzelle Fabrikat Klöckner / Klöckner-Stahlwerk Osnabrück / gefertigt im Zementwerk Piesberg / kleine Bauform / 25 cm Wandstärke / RL 3-43/41

Splitterschutzzelle Bauart Westermann Festungsstraße Minden / Neuester Stand: Wahrscheinlich keine Westermann-Zelle, sondern Splitterschutzzelle Fabrikat Klöckner / Klöckner-Stahlwerk Osnabrück / gefertigt im Zementwerk Piesberg / kleine Bauform / 25 cm Wandstärke / RL 3-43/41

EMS / produziert für Reichsbahn
NBS
V Unterbereich zugeschüttet, entfestigt an Dachkuppel
ungenutzt, Stahlbetontür mit Stahlblende erhalten, eventuell bereits kurz nach dem Krieg im Unterbereich zugeschüttet, deshalb Entfestigung an der Kuppel, weil Tür verschüttet ?
960.
Minden, bei Fabrikhalle Karlstraße 3, Splitterschutzzelle, Bauart unbekannt
EMS Werkluftschutz
NBS
V
unbekannt
961.
FL Luftwaffe
NBS
V
überwachsen, Wiese
?
Minden, genauer Standort unbekannt, eventuell westliche Vorortbereiche, Flakstellung I, Verbunkerungen ?
Flak Luftwaffe
NBS
unbekannt
unbekannt
?
Minden, genauer Standort unbekannt, eventuell westliche Vorortbereiche, Flakstellung II, Verbunkerungen ?
Flak Luftwaffe
NBS
unbekannt
unbekannt
?
Minden, genauer Standort unbekannt, eventuell westliche Vorortbereiche, Flakstellung III, Verbunkerungen ?
Flak Luftwaffe
NBS
unbekannt
unbekannt
962.

Minden, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (A)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
963.

Minden, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (B)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
964.

Minden, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (C)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
965.

Minden, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (D)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
966.

Minden, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (E)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
967.

Minden, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (F)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
968.

Minden, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (G)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
969.

Minden, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (H)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
970.

Minden, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (I)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
971.

Minden, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (J)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
972.

Minden, Standort unbekannt, weiterer betonierter Deckungsgraben oder Erdbunker (K)

1 Ebene

D / ERD
NBS
unbekannt
unbekannt
973.
Minden, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 1
FE
-
unbekannt
unbekannt
974.
Minden, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 2
FE
-
unbekannt
unbekannt
975.
Minden, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 3
FE
-
unbekannt
unbekannt
976.
Minden, Standort und Zustand unbekannt, Feuerlöschteich 4
FE
-
unbekannt
unbekannt
?

Minden, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand A, Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Minden, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand B, Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
?

Minden, genauer Standort unbekannt, Scheinwerferstand C, Verbunkerungen ?

Scheinwerferstand / Scheinwerferstandstellung Luftwaffe

NBS
unbekannt
unbekannt
Minden, großer Atombunker 1, wohl späte 1980er Jahre gebaut, genauer Standort unbekannt

"Atombunker"

Mehrzweckanlage-MZA-Tiefgarage

NBS
V

vormals Zivilschutz

Tiefgarage

Minden, großer Atombunker 2, wohl späte 1980er Jahre gebaut, genauer Standort unbekannt

"Atombunker"

Mehrzweckanlage-MZA-Tiefgarage

NBS
V

vormals Zivilschutz

Tiefgarage

Minden, großer Atombunker 3, wohl späte 1980er Jahre gebaut, genauer Standort unbekannt

"Atombunker"

Mehrzweckanlage-MZA-Tiefgarage

NBS
V

vormals Zivilschutz

Tiefgarage

Fernmeldegebäude Bereich Minden A, Standort unbekannt, Schutzraum

1 Ebene

Schutzraum, erst im Kalten Krieg gebaut (Zivilschutz) / Bundespost
NBS
vermutlich V

vormals Zivilschutz

wenn erhalten, Nutzung unbekannt, Lagerraum ?

Fernmeldegebäude Bereich Minden B, Standort unbekannt, Schutzraum

1 Ebene

Schutzraum, erst im Kalten Krieg gebaut (Zivilschutz) / Bundespost
NBS
vermutlich V

vormals Zivilschutz

wenn erhalten, Nutzung unbekannt, Lagerraum ?

Fernmeldegebäude Bereich Minden C, Standort unbekannt, Schutzraum

1 Ebene

Schutzraum, erst im Kalten Krieg gebaut (Zivilschutz) / Bundespost
NBS
vermutlich V

vormals Zivilschutz

wenn erhalten, Nutzung unbekannt, Lagerraum ?

Hinweise: Minden, im Bahnhofsgebäude, Schutzraum

1 Ebene

Schutzraum, erst im Kalten Krieg gebaut (Zivilschutz) / Bundesbahn
NBS
nach Hinweisen V

vormals Zivilschutz

wenn realisiert, wohl ungenutzt

977.

Lerbeck, Porta Westfalica, Truppenübungsplatz, mehrere Bunkeranlagen

1 Ebene

Bunkeranlagen Heer
NBS
V R
ungenutzt
978.

Großbereich Porta Westfalica, genauer Standort unbekannt, mindestens vier nebeneinander abgelagerte Splitterschutzzellen Bauart Westermann (kleiner Bautyp ohne Notausstieg)

Neuester Stand: Wahrscheinlich keine Westermann-Zellen, sondern Splitterschutzzellen Fabrikat Klöckner / Klöckner-Stahlwerk Osnabrück / gefertigt im Zementwerk Piesberg / kleine Bauform / 25 cm Wandstärke / RL 3-43/41

EMS / produziert für Reichsbahn
NBS
V liegend / halb im Erdreich
ungenutzt, zugewachsen, Türen entfernt, Waldstück
979.

Lübbecke, "Muna / HMA Lübbecke", Bereich "Blaue Berge", südlich von Espelkamp, mehrere Bunker

1 Ebene

KB (mindestens 3x) Wehrmacht
NBS
GES teilweise V R
Brachgelände, ungenutzt
980.
Lübbecke, Feuerlöschteich, genauer Standort unbekannt
FE
-
V
Teich
981.

Lübbecke, Bunker 1, wohl Erdbunker oder betonierter Deckungsgraben, Standort und Zustand unbekannt

1 Ebene

ERD / D
NBS
unbekannt
unbekannt
982.

Lübbecke, Bunker 2, wohl Erdbunker oder betonierter Deckungsgraben, Standort und Zustand unbekannt

1 Ebene

ERD / D
NBS
unbekannt
unbekannt
983.

Preußisch-Oldendorf, Lufttanklager, bei Langenhegge, Verbunkerungen der Tanks, mehrere Beobachtungsstände und Kleinbunker / Splitterschutzbunker

Anlage ging bis Kriegsende nicht mehr in Betrieb, nach dem Krieg Nutzung durch Briten und Bundeswehr, seit Ende der 1990er Jahre stillgelegt

KB's Luftwaffe
NBS
wenige Reste V darunter mindestens 1x Kleinbunker (beim Steinbruch)
ungenutzt, Liegenschaft befindet sich direkt auf Grenzbereich Nds. / Nrw.
?
Verkehrslandeplatz Bad Oeynhausen, 14 Kilometer nordwestlich von Herford, 2 Kilometer nordwestlich der Stadt, Verbunkerungen auf dem Gelände ?

Bunker ? Luftwaffe ?

Verkehrslandeplatz Bad Oeynhausen

unbekannt
unbekannt
unbekannt
Untertageverlagerungen (U-Verlagerungen) im Bereich Minden-Lübbecke
Infos über Luftschutzanlagen dieses Bereiches gesucht!
       
984.

U-Verlagerung "Kröte", Bad Oeynhausen / Dehme, Luftschutzstollen, Fabrikation

1 Ebene

Luftschutzstollen Werkluftschutz
BS
V
ungenutzt
985.

U-Verlagerung "Silberfisch", Bad Oeynhausen / Dehme, Luftschutzstollen, Fabrikation

1 Ebene

Luftschutzstollen Werkluftschutz
BS
V
ungenutzt
986.

U-Verlagerung "Barsch", Porta Westfalica, Luftschutzstollen, Fabrikation

Luftschutzstollen Werkluftschutz
BS
unbekannt
unbekannt
987.

U-Verlagerung "Pottwal", Porta Westfalica, Luftschutzstollen, Fabrikation, Bau nur minimal begonnen

Luftschutzstollen Werkluftschutz
BS
unbekannt
unbekannt
988.

U-Verlagerung "Dachs-I", Porta Westfalica, Luftschutzstollen, Fabrikation

Luftschutzstollen Werkluftschutz
BS
V
ungenutzt
989.

U-Verlagerung "Elritze", Porta Westfalica, Luftschutzstollen, Fabrikation

4 Ebenen

Luftschutzstollen Werkluftschutz
BS
V
ungenutzt
990.
U-Verlagerung "Para", Porta Westfalica, Luftschutzstollen, Fabrikation
Luftschutzstollen Werkluftschutz
BS
V
versiegelt
991.

U-Verlagerung "Stöhr-I", Porta Westfalica, Luftschutzstollen, Fabrikation

Luftschutzstollen Werkluftschutz
BS
GES R V
Ruine
992.
U-Verlagerung "Stöhr-II", Porta Westfalica, Luftschutzstollen, Fabrikation
Luftschutzstollen Werkluftschutz
BS
unbekannt
unbekannt
993.

U-Verlagerung "Weserhütte", Porta Westfalica, Luftschutzstollen, Fabrikation für Eisenwerke Weserhütte AG

1 Ebene

Luftschutzstollen Werkluftschutz
BS
V Stollenmundloch verschlossen
Entwässerungsstollen
?
Mindestens 6 Scheinanlagen in und um Osnabrück, Verbunkerungen ?
unbekannt
unbekannt
unbekannt
unbekannt
Verbunkerungen der NATO-Tanklager in den gelisteten Bereichen

Tanklager

NBS
großteilig V

großteilig noch in Nutzung durch Bundeswehr

Diverse Verbunkerungen auf Bundeswehr-Liegenschaften (NATO) in den gelisteten Bereichen, Raketenstellungen (u.a. Nike), Munitionsdepots, Fliegerhorste, usw.

Verbunkerungen

NBS
großteilig V

großteilig noch in Nutzung durch Bundeswehr

In / an / unter Bahnhofsgebäuden (und Stellwerken usw.) weiterer Ortschaften, Hinweise auf Schutzräume / reell errichtete Schutzräume

Schutzräume, erst im Kalten Krieg gebaut (Zivilschutz) / Bundesbahn
NBS
errichtete Anlagen nach Hinweisen größtenteils V

vormals Zivilschutz

existente Anlagen wohl größtenteils ungenutzt

994.-1163.
Mindestens 170 weitere Behelfsschutzräume (Kleinbunker / Erdbunker / Behelfsluftschutzstollen / verbunkerte und äußerlich erkennbare Luftschutzkeller) in den gelisteten Bereichen, oft in Dörfern, Dorfkernen, Standorte und Zustände unbekannt
Mindestens 170x KB / ERD / Behelfsstollen / Luftschutzkeller / darunter auch Werkluftschutz und Wehrmacht
NBS
unbekannt
unbekannt
1164.-1258.
Mindestens 95 weitere Feuerlöschteiche in den gelisteten Bereichen, oft in Dörfern, Dorfkernen, Standorte und Zustände unbekannt
Mindestens 65x FE / darunter auch Werkluftschutz und Wehrmacht
-
unbekannt
unbekannt
!
Hinzu kommen in den gelisteten Bereichen nach Schätzungen mindestens 17500 einfache, äußerlich nicht erkennbare private Luftschutzkeller an diversen, teilweise unbekannten Standorten, die in dieser Tabelle nicht aufgeführt werden
Luftschutzkeller
nicht bombensicher
unbekannt
unbekannt
!

Hinzu kommen in den gelisteten Bereichen nach Schätzungen mindestens 1000 einfache, äußerlich nicht erkennbare Luftschutzkeller der Reichsbahn, der Reichspost, von Krankenhäusern / Lazaretten, des Werkluftschutzes und der Wehrmacht an diversen, teilweise unbekannten Standorten, die in dieser Tabelle nicht aufgeführt werden

Luftschutzkeller Reichsbahn / Reichspost / OP / Werkluftschutz / Wehrmacht
nicht bombensicher
unbekannt
unbekannt

Insgesamt 1258 Luftschutzanlagen erfasst im Juli 2017

Stand der Auflistung: Juli 2017

Quelle einiger Informationen: Hauke Haubrock / Andreas O'Brien / "Foedrowitzliste" / Wido Spratte: "Im Anflug auf Osnabrück"

Seite 1 / Seite 2 / Seite 3 / Seite 4 / Seite 5

- Es gibt viele unterschiedliche Angabequellen über die Luftschutzanlagen Osnabrücks. Hier wird nie ein allgemein gültiges Gesamtergebnis erstellt werden können. Dafür ist die Bandbreite der Anlagen der behandelten Gebiete einfach zu groß und die Quellenlage zu unterschiedlich. In verschiedenen Quellen werden Anlagen mehrfach doppelt aufgeführt, haben untereinander andere Bezeichnungen oder werden gar nicht erst erwähnt. Wir versuchen, mit der Zeit dem Ziel jedoch dahingehend nahe zu kommen, indem wir hier einen zumindest annähernd authentischen Bestand aufführen.

Zurück zum Artikelinhaltsverzeichnis

Zurück zum Eingangsbereich

- Ursprünglich wurde die Bezeichnung "Bunker" nur für die bombensicheren LS-Bauten über und unter Erdgleiche angewendet. Als Luftschutztürme wurden bombensichere Turmbunker gleich welcher Form bezeichnet. So genannte Erdbunker, Kleinbunker, Rundbunker etc. müssten in historisch richtiger Bezeichnung daher eher als Erdschutzräume / Erdschutzbauten, Kleinschutzbauten, Rundschutzbauten etc. bezeichnet werden. In heutiger Zeit wird jedoch sowohl in der Literatur, im Internet sowie in den Fernsehmedien der Begriff Bunker vereinheitlicht für fast alle Formen dieser Bauten angewendet. Daher haben wir uns entschlossen, auch in dieser Präsenz den Begriff "...bunker" für die meisten der vorgestellten Objekte gleich welcher Bauform anzuwenden.

 

ABG
abgerissen
B
Beobachtungsstand / Brandwache
BS
bombensicher
D
Deckungsgraben
E
entfernt
EMS
Splitterschutzzelle
ERD
Erdbunker
FE
Feuerlöschteich
FL
Flak
GES
gesprengt
HB
Hochbunker
KB
Kleinbunker
LSTE G
Luftschutzturm Eckig Groß
LSTE K
Luftschutzturm Eckig Klein
LSTR G
Luftschutzturm Rund Groß
LSTR K
Luftschutzturm Rund Klein
NBS
nicht bombensicher
R
Ruine
TB
Tiefbunker
U
umgebaut
Ü
überschüttet
V
vorhanden

 

Google

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-osnabrueck.de